Traditional food / Spain / Canaries

Paella Valenciana

Zutaten:

400gr. Rundkornreis (Paella-Reis)
1,5ltr. Caldo (Fischbrühe, ersatzweise auch Hühnerbrühe)
12 große Garnelen samt Schale
24 Miesmuscheln mit Schale (falls zu bekommen)
150gr. Hähnchenbrustfilet, in 1cm Streifen geschnitten
150gr. mageres Schweinefleisch oder kleingehackte Spareribs
500gr. tiefgefrorene Meeresfrüchte
150ml trockener Weisswein (der Rest ist für den Koch...)
2-3 zerdrückte Knoblauchzehen
1 Paket Tiefkühlerbsen
1-2 Zwiebeln, gehackt
½ Teelöffel Cayennepfeffer
½ Teelöffel Paprika
1 rote und 1 grüne Paprika, in Streifen
Salz und Pfeffer
3-5 Esslöffel Olivenöl
½ TL Safran (bringt nur die Farbe, muss ansonsten nicht sein)
Gehackte Petersilie und halbe Zitronenscheiben zum Servieren

Falls gewünscht, Safran in zwei EL heissem Wasser einweichen.

Eine möglichst große, flache Pfanne samt Olivenöl erhitzen und nacheinander das mit Salz und Pfeffer gewürzte Fleisch anbraten und rausnehmen. Danach die Gambas samt Schale anbraten und rausnehmen. Als nächstes Zwiebeln und Knoblauch kurz andünsten, nicht braun werden lassen!

Den Reis hinzufügen und kurz glasig werden lassen; nicht braun!!!

Mit der Brühe und dem Wein ablöschen, Safran mit hinzu. Dem Reis ein paar Minuten geben, um die Brühe zu ziehen. Danach das Fleisch und die Meeresfrüchte unterheben, geschnittene Paprika und die gefrorenen Erbsen mit hinzu. Weiter köcheln lassen, Cayennepfeffer, Paprikapulver und evtl. Salz und Pfeffer mit dazu.

Solange die Pfanne auf dem Herd ist mehrmals umrühren, sonst brennt der Reis an!

Die Paella mit gebratenen Garnelen und den Miesmuscheln garnieren und das Ganze für weitere ca. 15min. in den Backofen bei 200°. Eine gute Paella ist leicht angebräunt, die Brühe muss eingezogen sein, der Reis darf ruhig ein wenig kleben. Kann man mit Alufolie und/oder Oberhitze gut steuern.

Zum Servieren mit Petersilie bestreuen und die halben Zitronenscheiben auf den Pfannenrand stecken.

Pappas arrugadas - Kartoffeln in Salzkruste

Die kanarischen Pellkartoffeln werden serviert mit verschiedenen Saucen oder Mayonaissen

Zutaten für 2 Personen:

120 g Salz
500 ml Wasser
500 g kleine Kartoffeln

Zubereitung

Das Salz im Wasser auflösen. Die Kartoffeln sauber schrubben und mit dem Salzwasser aufkochen, dann offen 15-20 Minuten garen. Abtropfen lassen und nass auf ein Blech geben. Im Ofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze, vorgeheizt) auf der 2. Schiene von unten ca. 12 Minuten trocknen lassen, bis sich eine feine Salzkruste bildet.

Truchas de Batata o Cabello de Ángel (Teigpasteten mit Süßkartoffel - oder Kandierter Kürbisfüllung)

Zutaten:

1 kg gelbe Süßkartoffeln
¾ kg Zucker
100 g geschälte Mandeln
1 Zitronenraspeln
gemahlener Zimt
3 EL Schmalz
1 kleine Tasse Olivenöl
500 g Mehl

Zubereitung:

1. Die Süßkartoffeln für die Füllung in Salzwasser kochen und zerdrücken.
In einer Schüssel Süßkartoffeln mit zerriebenen Mandeln, Zucker, Zitronenraspel und Zimt vermischen, bis eine dicke Paste entsteht. Beiseite stellen.

2. Für den Teig in die Mitte eines Haufens Mehl Schmalz und Öl geben. Ständig für einen gleichmäßigen Teig kneten und danach ziehen lassen.

3. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen. Darüber den Teig ausrollen. Kleine Torten von ca. 8 cm Durchmesser formen. Auf deren Mitte die Füllung legen und falten. Ränder gut mit Hilfe einer Gabel verbinden.

4. Schließlich in reichlich heißem Öl frittieren und mit Puderzucker bestäuben.

Rezeptvariation: Für die Füllung statt Süßkartoffeln kandierten Kürbis (auf Spanisch cabello de ángel) benutzen.
HotelBig-Fish divingSnorkeling

More about your destination

Prices and Contact

Valuation

Price/Benefit One PointOne PointOne PointOne Point
Room One PointOne PointOne PointOne Half Point
Food One PointOne PointOne Point
Service One PointOne PointOne PointOne Half Point
Recovery One PointOne PointOne PointOne PointOne Point
Culture One PointOne PointOne Point
Animation One Point
Children-friendly One PointOne Point

Tipps, Trends & Informations

Top