Journey- and Safety informations / Oman

Reise- und Sicherheitsinformationen

Oman
Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 16.03.2016
Unverändert gültig seit: 14.03.2016
Aktuelle Hinweise Die beiden emiratischen Checkpoints auf der Dubai-Hatta Road (E 44) sind bis auf weiteres für Ausländer geschlossen. Reisende, die über Hatta in die Vereinigten Arabischen Emirate fahren wollen, werden auf die Nutzung der Sharjah-Kalba Road (Umweg ca. 30 Minuten) verwiesen. Landesspezifische Sicherheitshinweise Reisende in Oman sollten in der Öffentlichkeit generell zurückhaltend auftreten, in ihrem Verhalten auf die religiösen, politischen, kulturellen und sozialen Traditionen des Landes Rücksicht nehmen und sich von eventuellen Demonstrationen fernhalten. Vor den Küsten Somalias und seiner Nachbarstaaten sowie in den angrenzenden Gewässern besteht weiterhin ein sehr großes Risiko von Piratenangriffen und Kaperungen. Nach wie vor sind auch Schiffe tief im Indischen Ozean (um die Seychellen und Madagaskar) sowie vor Kenia, Tansania, Mosambik, Jemen und Oman gefährdet, angegriffen und gekapert zu werden. Schiffsführern in den vorgenannten Gebieten wird dringend empfohlen, höchste Vorsicht walten zu lassen. Trotz der internationalen Bemühungen zur Eindämmung der Piraterie bleibt die Zahl der Piratenangriffe hoch; ein wirksamer Schutz kann nicht garantiert werden. Schiffsführern in den gefährdeten Gewässern wird eine Registrierung beim Maritime Security Center unter Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.mschoa.org dringend empfohlen.  Weltweiter Sicherheitshinweis Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten: Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.auswaertiges-amt.de     

Reiseverkehr - National

Flugzeug

Oman Air (WY) betreibt Inlandflüge von Maskat nach Salalah (Flugzeit ca. 1 Std. 30) und Khasub.

Bahn

Zurzeit fahren keine Passagierzüge in Oman.

Bus/Pkw

Die Hauptstraßen führen von Ost nach West von Maskat nach Sohar sowie von Nord nach Süd. Die Hauptsstrecken sind in einem guten Zustand. Für Nebenstrecken und für schlechtes Wetter wird Allradantrieb empfohlen.

Bus:
Die größeren Städte wie Maskat, Salalah, Sohar, Sur und Nizwa werden u.a. von der Oman National Transport Company miteinander verbunden.

Taxi:
Die Preise sind hoch und sollten vor Fahrtantritt vereinbart werden. Sammeltaxis sind ebenfalls vorhanden, außerdem verkehren für den Passagierverkehr umgebaute Lastwagen.

Mietwagen
sind am Flughafen sowie in zahlreichen Hotels im Land erhältlich.

Verkehrsvorschriften:
Für Alkohol am Steuer werden hohe Strafen verhängt.

Unterlagen:
Gegen Vorlage eines nationalen oder internationalen Führerscheins erhält man bei der Polizei eine örtliche Fahrerlaubnis für Mietwagen. Nähere Informationen erteilt die Botschaft (s. Adressen).

Reiseverkehr - International

Flugzeug

Omans nationale Fluggesellschaft ist Oman Air (WY) (Internet: www.oman-air.com), mit der es Direktflüge von Frankfurt (täglich), München (täglich) und Zürich nach Maskat gibt. Swiss International Airlines (LX) verbindet Zürich via Dubai mit Maskat. 

Daneben besitzt Oman auch Anteile an Gulf Air (GF) (Internet: www.gulfairco.com), zusammen mit den Regierungen von Abu Dhabi, Bahrain und Katar. Gulf Air fliegt täglich ab London Heathrow nach Maskat sowie von Frankfurt über Bahrain nach Maskat. Lufthansa (LH), Swiss International Airlines (LX), Emirates (EK), British Airways (BA) und KLM (KL) bieten ebenfalls Flüge nach Oman an.

Airpässe

Mit dem Middle East Airpass der Star Alliance können Reisende auf bis zu zehn Flügen die Länder Ägypten, Bahrain, Jemen, Jordanien, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Oman, Saudi-Arabien, Sudan, Syrien und die Vereinigten Arabische Emirate erkunden. Nähere Informationen sind auf der Internetseite der Star Alliance, www.staralliance.com, erhältlich. Mit dem Visit Middle East Pass der Allianz Oneworld können Reisende beliebig viele Flüge (mindestens 3 Flüge) bei den teilnehmenden Fluggesellschaften British Airways, Cathay Pacific, Qatar Airways und Royal Jordanian buchen und die folgenden 12 Länder bereisen: Ägypten, Bahrain, Iran, Irak, Jemen, Jordanien, Kuwait, Libanon, Oman, Saudi Arabien, Qatar und Vereinigte Arabische Emirate.

Flughafengebühren

5 OR sind normalerweise im Ticketpreis enthalten. Kinder unter 2 Jahren sind hiervon befreit.

Internationale Flughäfen

Maskat (MCT) (Seeb International) liegt 40 km westlich der Stadt (Fahrzeit 15-30 Min.). Flughafeneinrichtungen umfassen Restaurants, Bank/Wechselstube (24-Std.), Postamt, Duty-free-Shops, Mietwagenschalter und Snack-Bars. Taxis und Sammeltaxis von Hotels und Reiseveranstaltern.

Schiff

Die Haupthäfen Sultan Qaboos und Salalah (Internet: www.salalahport.com) werden überwiegend von Frachtschiffen angelaufen.

Bus/Pkw

Pkw: Die beste Straße ist die Nord-Süd-Straße, die Maskat mit Salalah verbindet (10-12 Std. Fahrzeit). Straßenverbindungen in die Vereinigten Arabischen Emirate sind relativ gut. Grenzübergänge in den Jemen und nach Saudi-Arabien sind nicht zuletzt aus bürokratischen Gründen problematisch.

Bus:
Es gibt regelmäßige Busverbindungen der Oman National Transport Company zwischen Oman und Dubai (Vereinigte Arabische Emirate).

Kommunikation

Anmerkung

 

Telefon

Die Landesvorwahl ist 00968. Die nationale Telefongesellschaft heißt Omantel (Internet: www.omantel.net.om). Öffentliche Telefone können meist mit Telefonkarten genutzt werden. Diese bekommt man zu 1,5, 3 und 5 Rial an Tankstellen, am Kiosk und im Supermarkt. Günstige internationale Telefonate kann man zwischen 21.00 und 07.00 Uhr führen.

Mobiltelefon

GSM 900. Netzbetreiber ist u.a. Omantel (Internet: www.omantel.net.om). Roaming-Verträge bestehen u.a. mit Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Kauf einer lokalen Prepaid-Karte kann sich u.U. lohnen, die Netzabdeckung ist auch in ländlichen Gebieten gut. 

Fax

Stehen bei der General Telecommunication Organisation (GTO) in Maskat, in den meisten Hotels sowie allen größeren Städten zur Verfügung.

Internet/E-Mail

Internet-Cafés findet man in den größten Städten. Hauptanbieter: OMANTEL und Nawras. Hotels der Oberklasse verfügen über Geschäftszentren mit drahtlosem Zugang zum Internet via Wi-Fi. 

Telegramme

Kann man im GTO-Büro in Maskat und beim Fernamt aufgeben.

POST- UND FERNMELDEWESEN

Luftpost nach Europa ist 8 bis 10 Tage unterwegs.

Deutsche Welle

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.

Kontaktadressen

Generalkonsulat des Sultanats Oman

(mit Visumerteilung)
 
Telefon: (022) 758 96 60. Visaabt.: (022) 758 96 70.
Email: missionoman@bluewin.ch
Öffnungszeiten: Mo-Fr 08.30-15.30 Uhr.

Botschaft des Sultanats Oman

Währingerstraße 2 /24-2, A-1090 Wien , Austria Telefon: (01) 310 86 43/44.
Email: vienna@omanembassy.at
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-15.00 Uhr.

Botschaft des Sultanats Oman

(auch für die Schweiz zuständig) Honorarkonsulat in Frankfurt/M. (Tel: (069) 170 07 90).
Telefon: (030) 810 05 10.
Email: botschaft-oman@t-online.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10.00-15.00 Uhr.

Ministry of Tourism

Madinat Al-Sultan Qaboos, PO Box 200, OM-Muscat 115, Oman Telefon: 80 07 77 99 oder 24 58 87 00.
Website: www.omantourism.gov.om

Ministry of Tourism

c/o Interface International GmbH
(auch für Österreich und die Schweiz zuständig)
Telefon: (030) 42 08 80 12.
Website: www.omantourism.de

Die Länderinformationen werden mit freundlicher Genehmigung von Columbus veröffentlicht. Alle Angaben ohne Gewähr.

LiveaboardBig-Fish divingWreck-DivingDive SafariNitrox

More about your destination

Prices and Contact

Valuation

Price/Benefit One PointOne PointOne PointOne Point
Room One PointOne PointOne PointOne Point
Food One PointOne PointOne PointOne Point
Service One PointOne PointOne PointOne PointOne Half Point
Recovery One PointOne PointOne Point

Tipps, Trends & Informations

Top